Künstlerische Schmuckgestaltung

Designer blicken auf 2020 zurück & „Jeder Mensch ist eine Perle“. Erzählungen von menschlichem Schicksal und großer Teilhabe!

Darf ich Sie zu einer Doppelvorstellung einladen!
1. Schmuckgestalter:innen des Forums für Schmuck und Design aus Bonn wurden von mir eingeladen, beziehungsweise ihre Kunstwerke! Das gemeinsame Thema:
2020 - ein anderes Jahr.

Ich verspreche Ihnen geballte Vielfalt und überraschende Kreativität mit Augenzwinkern. Natürlich werden auch spannende Kreationen aus eigener Werkstatt vorgestellt und alles in der gewohnt entspannten Atmosphäre meines Ateliers! 

  2. Zum ersten kleinen Ausblick auf
„Jeder Mensch ist eine Perle“
Vielleicht haben Sie in der Siegener Zeitung oder im Internet schon darüber gelesen oder im Radio mein Interview verfolgten können. Hier kommt die Mini-Preview.

Ein Kunstwerk aus Perlen und menschlicher Teilhabe.
Poetisch, fantasievoll und anrührend! Der Werdegang dieser Installation ist verblüffend unerwartet und zutiefst menschlich! Mein großes Dankeschön an alle Perlenspender:innen!!! Ihr seid alle miteinander ganz großartig!!!

Meine Einladung an Sie zur Doppelvorstellung:
Freitag 12. bis Sonntag den 14. November 2021
jeweils von 14 bis 18 Uhr
Später zu den Atelier-Öffnungszeiten oder Terminabsprache.

Unter Einhaltung der jeweiligen Corona Regeln freue ich mich,
Sie zu einer außergewöhnlichen reichhaltigen Ausstellung begrüßen zu dürfen! 
Herzlichst, Petra Georg-Achenbach


Meine Ausarbeitung und Themen-Arbeit 
„2020 - ein anderes Jahr“
Titel
 
: „Denk-mal an eine gemeinsame Zukunft!“



Petra Georg-Achenbach, Januar 2021

„Denk-mal an eine gemeinsame Zukunft!“


Mein Jahr 2020 - war auch ein gutes Jahr. 

Situativ schwierig, auch frustrierend und herausfordernd, aber dennoch gut! 


Ein zweiter Blick auf Leben und Kunst, lässt 

uns vieles erkennen: unsere Lungen und die empfindlichen Herzen, ich selbst, die Familie, die Freunde, einfach alle, weltweit - sind in Gefahr. Die Kontinente, ihre Farbe und ihre Form erinnern mich an Herz und Lungenflügel. Die „Grüne Lunge“ unserer Erde! Ich stilisiere und symbolisiere die Welt, die Erdteile, die unberührte Natur und das Dazwischen. 

Mut und Liebe sind gefragt: für mich not-wendende Voraussetzungen!


Auf Herz und Lunge sind wir Menschen angewiesen, wie auf unseren Planeten. Doch der Erdball wird zum „ Spielball“ zwischen Profilen kommunizierender Silhouetten. Bäume wachsen in den Köpfen, während die Erde hin und her gerissen, am Expander, zwischen ihnen hängt. Gedanken und Ideen verfliegen Nylonfäden gleich, anonym und fast unsichtbar! 

6. November 2021 | Sehr geehrte Damen und Herren! 
Vielleicht haben Sie schon von meinem Perlenprojekt gehört.
“Jeder Mensch ist eine Perle“, ein Kunstwerk aus Perlen und Teilhabe nimmt Form an. Viele wunderbare Päckchen, Briefe und Paket mit wunderbaren Texten, Kommentaren und berührende Ansichten haben mich erreicht!
Beispielhaft der prägende Kommentar aus einem Kinder- und Jugendtreff (siehe Bild).
Ich bin gerührt! Ihre Beteiligung und Teilhabe sind motivierend! Danke!

Sollten Sie sich noch an dem Kunstwerk mit einer Perle beteiligen wollen, dann steht Ihnen diese Möglichkeit noch bis Mitte November zur Verfügung. Nehmen Sie Anteil an einem Kunstwerk aus Perlen und Teilhabe! Zeigen Sie Haltung mit einer Perle und einem Kommentar.
Ihre Petra Georg-Achenbache

2021/Juni/ Perlentage

Während man lange Jahre sicher sein konnte, sich bestens in der Perlenauswahl auszukennen, verändert eine filigrane und präzise Detailbearbeitung dieser kleinen natürlichen Kunstwerke doch vieles. 

2021/Anerkennung an eine Visionärin und Möglichmacherin!

 

Ein Schmuckportrait als Anerkennung.

Meine Goldschmiede-Kollegin in Herne, Ina Gumpert, hat eine inspirierende Homepage ins Leben gerufen, welche interessante Frauen in NRW mit einem Schmuckstück vorstellen und gleichzeitig anerkennen und ehren möchte. Diese Idee fand ich ganz vortrefflich. Elke Heidenreich, Pina Bausch, Sabine Barnes, Elisabeth Becker, Angie Hiesl, Else Lasker-Schüler, Alice Schwarzer wurden u.a. bereits vorgestellt. Auch mir kam sofort eine Frau in den Sinn und in NRW geboren ist sie auch!

Mit meinem Schmuckporträt möchte ich Frau Barbara Lambrecht-Schadeberg, als eine Visionärin, Mut- und Möglichmacherin anerkennen, die als Stifterin und Unterstützerin im Kreis Siegen-Wittgenstein ein leuchtendes Vorbild ist!

2021/Mai/ Frühling

Mai 2021

Was mir fehlt zum Glück, sind Sie! 

Danke für Ihre Besuche und Ihr Interesse an meinen Schmuck-Unikaten! Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

„Die einmalige Möglichkeit, mit einem Hammer auf Edelmetall einzuwirken - ist wirklich faszinierend!
Wenn ich künstlerisch tätig bin, spüre ich Verantwortung und fühle mich dabei gleichzeitig herausgefordert.“ 
PGA,Wilnsdorf/Obersdorf 

Mein erster „Erlkönig“



PGA, Januar 2021

Verborgen, und wie es sich für einen „Erlkönig“ gehört, in weiße Laken gehüllt, präsentiere ich Ihnen hier und vorab, meinen Objekt-Schmuck zum Thema „2020 - Ein anderes Jahr“. Die Form des Objektes lässt sich noch ganz gut erkennen. Ich verrate nur so viel, auf die Rückseite habe ich zwei Wörter gesetzt: Mut und Liebe.

Das „Forum für Schmuck und Design, Bonn“ hatte eingeladen. Insgesamt 53 TeilnehmerInnen nahmen die Herausforderung an und schickten ihre Werke. 

Freuen Sie sich auf November 2021, dann lade ich Sie gerne ein, zur Gemeinschaftsausstellung „2020 - Ein anderes Jahr“. Dann wird auch mein Erlkönig enthüllt - versprochen!

2020/Dezember/ Erster CoronaWinter

2020/November/ Ganz schön verschachtelt

In der Ausstellung: Matchbox zeigen 55 Goldschmiede-KünstlerInnen ihre kreativen Ein- und Ausfälle. Jedes Schmuckstück so klein oder groß gedacht, dass es in einer Streichholzschachtel Platz hat. 
„Als Goldschmiedin und Schmuckdesignerin 
möchte ich einzigartigen 
und qualitativ hochwertigen Schmuck herstellen. 

Als Künstlerin ist es mir ein Anliegen, 
mit Schmuck zu kommunizieren!“ 
PGA,Wilnsdorf/Obersdorf 

2020/Juli/ Naturfarbene Diamanten

Plötzlich und unerwartet waren sie da, die Zeiten mit Corona. Alles war anders, alles musste neu erfahren und gedacht werden. Beim Coaching sind es vielfach Einzelsitzungen, die gebucht werden. Hier sind korrekte Corona-Bedingungen relativ einfach herzustellen und einzuhalten. Aber für meine Sommer-Ausstellung 2020 musste eine umfangreichere Neustrukturierung her. Die ursprüngliche Planung ließ sich zu den neuen Corona-Bedingungen nicht verwirklichen. Aber dann entstand nach und nach, aus meinem Wunsch die Idee zu einer kleineren Ausstellung mit besonderen Steinen: „Naturfarbene Diamanten“. Was soll ich berichten? Ich durfte auch unter erschwerten Bedingungen viel Freude haben und eine sehr intensive Zeit erleben. Das hat mich insgesamt auch zuversichtlich gemacht. 

2020/ Traut Euch!

Dieser Moment, wenn sich zwei Menschen durch einen Partner-Ring verbunden wissen möchten, gehört gewiss zu den Sternstunde im eigenen Leben! Diesen Moment teile ich als Goldschmiedin nur allzu gerne. Es macht glücklich am Glück anderer einen Anteil zu haben!

Zur Galerie Partner-Ringe

2019/ Dezember

Die kleinen „Bengelchen“, für meine Weihnachtskarte 2019 erdacht - die hatte ich sofort in’s Herz geschlossen. Sie haben mir noch lange Freude bereitet - ausgeschnitten als Lesezeichen oder freistehend auf der Fensterbank meines Ateliers.

2019/ November

2019/ Juli

Als Forums-Mitglied der ersten Stunde (1986) war es für mich ein besonders schöner Anlass für das „Forum für Schmuck und Design“ aus Bonn, Gastgeberin in den eigenen Räumen zu sein. Allein der Anlass war schon außergewöhnlich. Eine Wanderausstellung mit Unikaten, erschaffen von 38 SchmuckdesignerInnen aus ganz Deutschland, zu Themen und Zitaten, die man sich untereinander ausloste.Herausgekommen war ein Kaleidoskop kreativer Unikate und bei der Ausstellungseröffnung auch das zugehörige Bodenpersonal des Forums. Danke! Ich denke schonüber eine Fortsetzung nach. 

Ein Angebot/ Selbst am Amboss stehen!

Beeindrucken Sie sich selbst mit etwas Außergewöhnlichem. Schmieden Sie in meinem Atelier für Schmuckgestaltung Ihren eigenen „Ego-Reminder“. Stehen Sie, in einer von mir begleiteten künstlerischen Prozessbegleitung, selbst am Amboss. Geben Sie Ihrer Vision einen bleibenden Ausdruck. Diese handwerkliche Experimentierstunde biete ich auch im Coaching an.

Hier Ihr Kontakt für eine Terminabsprache

2018/ Dezember

Die Edition "Rotuli" ermöglicht es der Trägerin eigenen Botschaften als moderne „Stille Post“ zu tragen. Eingerollt in handgeschmiedete Silber- oder Goldmänteln, erweitern die „Rotuli“, als Medaillon 2.0, die Funktion und lassen Schmuck wie selbstverständlich als vieldeutiges, analoges Kommunikationsmittel auftreten. 

2018/ November

Als goldschmiedende Künstlerin möchte ich Gedanken mitteilen: 

Wenn mir das gelingt, ist Schmuck-Kunst mehr als interessant, vieldeutig, erlesen und augenfällig. Dann wird Schmuckgestaltung zu einer Ausdrucksform der Originalität.

2018/ Juli

Einen besonderen Anlass, möchte ich gerne mit Ihnen und einer außergewöhnlichen Ausstellung,  besonders feiern!
25 Jahre Schmuckgestaltung in Wilnsdorf/Obersdorf.

Liebling, schließ bitte die Augen!

Sie mögen Überraschungen und überraschen gerne! Es gibt keinen Grund zu zögern. Für fantasievolle Geschenke ist immer der richtige Zeitpunkt!

2017/ November

Kreatives Goldschmieden beginnt meistens mit Gedankensplittern, einer inspirierenden Idee und grenzenloser Neugierde!

2017/ Juli

Es war einmal und ist es noch! Mythen und Märchen, Sonnen- und Mondstein, Labradorit und Spektrolit. Die Tradition des Märchenerzählens übernahm die Schauspielerin Mara Stroot.

2016/ November/ Mein Handwerk ist ein Traum

2016/ Juni

Eine Sommer-Ausstellung mit verführerischen Unikaten.

2015/November/ Drei-er-lei

Ungewöhnliches Drei-er-lei! Eine Einladung zum Heimspiel in mein Atelier in Oberstdorf, ein Auswärtsspiel in der Galerie 11 in Siegen und ein weihnachtliches Finale für kurzentschlossene Weihnachtseinkäufe. 

2015/ Juli

2014/ November

„Einzig“ sensibilisiert und „Eigen“ beflügelt unser Gefühl.

2014/ Oktober

2014/ Juni

Der Turmalin, das Chamäleon unter den Edelsteinen, erfreut sich aufgrund seines unübertroffenen Farbspektrums größter Beliebtheit und das gilt sowohl für Edelstein-Liebhaber wie für SchmuckgestalterInnen. 

2013/November

20 Jahre Schmuckgestaltung!
Eine fröhliche Vernissage (und wie aufgeregt ich war) und weitere zwei aufregende Ausstellungstage sind es geworden. Liebgewonnene Freunde, Weggefährten, Lehrmeister durfte ich begrüßen und mich mit meinen Gästinnen und Gästen freuen.
Dabei war es ein besonderes Erlebnissen, dass ich in den Räumen von Hees Bürowelt feiern und meine Ausstellung inszenieren durfte. Mein großer Dank an Manfred Leipold!

2013/Juli

2013/August-November/ Kunst auf Reisen, art aurum/NL

2012/November

2012/April/ Kunst auf Reisen

2011/November

2010/November

2009/August - Oktober/ art aurum/NL

Ausstellung Art aurum, Domburg, NL

2009/November

2008/November

2007/November

2006/November

Haben Sie Interesse an den jährlichen Ausstellungen?

Ich schicke Ihnen gerne eine Einladung!

Die frühen Jahre/ Ausstellungen 2005 - 1984


Sommer 2005

"Ringparabeln und andere Stücke",

Wilnsdorf-Obersdorf

Herbst 2005

„Novemberzauber“, Wilnsdorf-Obersdorf

Text Marlies Obier

 

Herbst 2004

„Pur“, Wilnsdorf-Obersdorf

Herbst 2003

10 Jahre Atelier in Wilnsdorf-Obersdorf

„Die vier Temperamente“, Wilnsdorf-Obersdorf

„Die vier Temperamente“

Maschinenbauunternehmen Bäumer, Freudenberg

Herbst 2002

„Momentaufnahmen“, Schmuck und Lyrik

Palatin, Wiesloch

Herbst 2001

„TierArt-SteinReich-SchmuckGestalt“

Wilnsdorf-Obersdorf

„Zeiten wie Perlenschnüre“, Stadt Erlenbach

Gemeinschaftsausstellungen* im Jahr 2000:

* „Neue Diamanten, Licht aus Kohle" Haseschachtstollen,Osnabrück

* Electrum Gallery, London

* Bühler Höhe, Baden-Baden

 

Herbst 2000

„Ein Tisch mit Ringen steht bereit“

Wilnsdorf-Obersdorf

Sommer 1999

„Faszination Schmuck“, La Casa, Wilnsdorf

Herbst 1999

„Das Leben es ist gut", Goethe Wilnsdorf-Obersdorf

August 1998

Sila - Siegerlandhalle, Siegen

Oktober 1998

„Zeiten wie Perlenschnüre“

Kaffeehaus Hagen, Heilbronn

Herbst 1998

„Context Cut und Spirit Sun“

Wilnsdorf-Obersdorf

 

Herbst 1997

„Zeiten wie Perlenschnüre“, Walldorf

„Zeiten wie Perlenschnüre“

Wilnsdorf-Obersdorf,

Texte: Ilona Grüdelbach, Dieter Frisse

 

Herbst 1996

„Die Farbe Blau“, Wilnsdorf-Obersdorf

Herbst 1995

„Beziehungen zum Gedicht“,

Galerie Magdalena Kaiser-Pieper, Siegen

Herbst 1994

"Wieviele Ringe hat Ihr Leben?"

Wilnsdorf-Obersdorf

Herbst 1993

Eröffnung des Ateliers, Wilnsdorf-Obersdorf

„Blattwerk“, Deutsche Bank, Siegen

1986 - 1993,

Ausstellungen, Juwelier Georg, Siegen:

"Geschmeide und Seide", "Diamanten heute" Ergebnisse des De Beers Design-Workshop auf Mallorca, "Zeigen Sie Herz oder bleiben Sie lieber sachlich?", „Denk ich an Siegen in diesem Jahr", Schmuck zum Rubens-Jahr ...

 

November 1984,

"Junge Schmuckgestalter stellen aus"

Galerie Magdalena Kaiser, Siegen